Posted by alexander.umstaetter | Allgemein-
Liebe Sportfreunde,
in der letzten Zeit haben sich Diebstähle in Sporthallen und auf Sportplätzen gehäuft.
Kriminalhauptkommissar Bernhard Arnold, Leiter des Kompetenzzentrums für polizeiliche Prävention im Polizeipräsidium Westpfalz (Kaiserslautern), hat dem Sportbund Pfalz für Sportvereine sowie Schulen mit Sporthallen, die von Vereinen bzw. deren Übungsleitern, Trainern und Sportlerinnen und Sportlern genutzt werden, einige Tipps zusammengestellt, um Diebstählen im Freizeitbereich vorzubeugen.
Bitte lesen Sie sich die Tipps aufmerksam durch und beherzigen Sie diese.
.
Diebstähle im Freizeitbereich
von Kriminalhauptkommissar Bernhard Arnold
.
Gerade im Freizeitbereich, der ja der Entspannung und der Freude dienen soll, schleicht sich schnell Sorglosigkeit ein. Mit der
„Straßenkleidung“ sollten aber nicht das gesunde Misstrauen und die Vorsicht an die Garderobe gehängt werden. In der letzten Zeit haben sich die Diebstähle in Sporthallen und rund um Sportplätze (Kabinen, PKW) gehäuft.
Hier die wichtigsten Tipps, wie Sie Dieben kein Betätigungsfeld bieten:
  • Nehmen Sie zu Freizeit, Sport und Spiel nur mit, was Sie wirklich brauchen. Lassen Sie Wertsachen, Schmuck, Schecks oder größere Geldbeträge zu Hause. Denn: Was Sie nicht dabei haben, kann nicht gestohlen werden.
  • Falls Sie glauben, auf Wertgegenstände nicht verzichten zu können, lassen Sie diese zumindest nicht unbeaufsichtigt in Umkleidekabinen, Garderoben oder unter dem Badetuch liegen.
  • Nutzen Sie vorhandene Schließfächer oder abschließbare Schränke und tragen Sie den Schlüssel dazu stets am Körper.
  • Sind Schließfächer oder Schränke belegt oder nicht vorhanden, sollten Trainer, Übungsleiter oder sonstige vertrauenswürdige Personen während der Sportveranstaltung in der Sporthalle, im Schwimmbad oder auf dem Sportplatz die Wertgegenstände einsammeln und darauf aufpassen. Es sollten keine Wertgegenstände oder Bargeld in der Kabine zurückgelassen werden. Empfehlenswert ist vor allem, die Umkleidekabinen während der Spiel – und Trainingszeiten abzuschließen. Wenn dann noch ein Vereinsverantwortlicher ein Auge auf den Kabinenbereich hat, dürfte es den Dieben schwer fallen „erfolgreich“ zu sein.
  • Kommt Ihnen das Verhalten fremder Personen im Bereich der Sportstätten verdächtig vor, informieren Sie die aufsichtsführenden Personen.
  • Lassen Sie Wertgegenstände niemals im Auto liegen, wenn Sie ihren Freizeitaktivitäten nachgehen. Der Kofferraum ist zwar sicherer, aber auch kein Tresor.
  • Sprechen Sie mit Ihren Kindern über diese Vorsichtsmaßnahmen, damit sie sich genauso verhalten.
  • Falls es trotzdem zu einem Diebstahl kommt, informieren Sie bitte sofort die Polizei – Notruf 110.
.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer polizeilichen Beratungsstelle und im Internet unter www.polizei-beratung.de
.
.

You can leave a response, or trackback from own site.